ältere Artikel

StatPress

Besucher jetzt : 0
Besucher Heute: 66
letzte 30 Tage: 976

Liebe Freunde und Leser des Blogs

Fast zwei Jahre hat es nun gedauert eine Schlussstrich ziehen zu können – und noch immer fällt es schwer. Ein Jahr nach Bodos Verschwinden hatte ich beim Amtsgericht ein Todeserklärungsverfahren eingeleitet. Im November 2012 kam nun der rechtswirksame Beschluss.
Der 9. Januar 2011 wurde als Bodos Todestag festgelegt. Unser Vater hatte noch gehofft, zum zweiten Todestag an einer Abschiedsfeier für Bodo teilzuhaben.
Nun ist er selbst, Egon Feliks Rufenach, am 23. Oktober verstorben.
Am Tag darauf ist unsere Mutter gestürzt und hat sich den Oberschenkelhals gebrochen. Es geht Ihr schon wieder besser, aber die Trauer, die Beisetzung, die Sorge um unsere Mutter und der ganze Schriftverkehr der beim Tod von nun zwei Angehörigen anfällt, hat meine Schwester Evelin und mich so gefordert, das wir eine weitere Trauerfeier in nächster Zeit nicht durchstehen wollen.
Ich bitte daher um Verständnis, dass wir derzeit keine Planung einer Abschiedsfeier für Bodo angehen. Im Frühjahr wird der Grabstein für unseren Vater auf dem Friedhof in Dudenhofen gesetzt. Auf diesem soll auch eine Inschrift an Bodo und unsere Schwester Dorothea erinnern, um den Wunsch unseres Vaters zu erfüllen, dass es auch einen Ort für die Trauer um Bodo gibt.
Thomas

Abschied

Liebe Leser des Blogs und Freunde von Bodo

Die SY BALU wurde an einen deutschen Segler verkauft und segelt seit Dienstag wieder über den Atlantik. Die Reise der BALU und das Leben gehen weiter.

Ich freue mich, dass Bodos Schiff nicht länger verwaist und hoffnungslos an Land stehen muss und wünsche dem neuen Besitzer und seinen beiden Mitseglern viel Glück.

Aufgrund von Nachfragen und der Tatsache, dass immer noch so viele Besucher auf diese Seite kommen wird der Blog noch Online bleiben. Es ist aber kein Buch der Reise geplant wie Bodo selbst es vor hatte, da über den Blog hinaus keine weiteren Aufzeichnungen vorliegen.
Wenn die Behörden die Untersuchungen abgeschlossen haben und eine amtliche Toderklärung vorliegt, möchten wir die Gelegenheit geben auf einer entsprechenden Feier von Bodo Abschied zu nehmen. In Hinblick auf die zahlreichen Freunde aus der Oberpfalz planen wir dies in Amberg oder Umgebung zu tun, können aber noch keinen Ort und Zeitpunkt nennen. Um die Anzahl der Teilnehmer abzuschätzen, bitte ich um eine unverbindliche Anmeldung mit Name/eMail/Postadresse unter der Adresse abschied@balu-auf-reisen.de. Veranstaltungsort und Datum werden dann später, sobald es feststeht, über die zugesandten Kontaktdaten mitgeteilt.

Liebe Grüße

Thomas Rufenach

10. Januar 2011 16:00 Uhr

Ich habe mit dem Honorar Konsulat auf Guadeloup telefoniert, die für Martinique zuständig sind. Sie wollen sich mit den zuständigen Behörden in Verbindung setzen. Auch habe ich darum gebeten mich zu beraten was ich in dieser Situation tun kann. Macht es Sinn hinzu fliegen, was muss passieren das weiter gesucht wird.
Thomas

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Bilder der MRCC


powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Man sieht zahlreiche Segler im Hintergrund


powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Das Vorsegel schlägt im Wind

10. Januar 2011 01:00

Rene Brun hat mich Heute Nacht angerufen. Er hatte sich
mit Bodo verabredet und auf Ihn gewartet. Erst durch meine Mail
wurde er vor den Umständen informiert. Ich habe Ihn gebeten sich
vor Ort zu informieren und zum Schiff zu gehen. Thomas

22. – 24. April 2010

Donnerstag – Heute habe ich mal wieder eine kleine Wanderung unternommen. Ich bin mit dem Bus nach Punta Gattara, an die nordost Küste, gefahren und bin ab dort einen sehr schönen Wanderweg gelaufen. Um 14:45 Uhr bin ich mit dem Bus ab Cala Cottone zurück gefahren. Mit Pausen war ich drei Stunden unterwegs. Es war sehr abwechslungsreich und großteils ein guter, gepflegter Wanderweg.
Freitag – Starkwind aus West. Ich bleibe beim BALU und habe insgesammt 6 Festmacherleinen ausgebracht. Zwei Hechleinen, zwei Vorleinen und zwei Springleinen (Längsseits über kreuz).
Samstag – Es war eine sehr unruhige Nacht, BALU hat die ganze Zeit an den Leinen gezerrt. Mittag ist es eine Stunde ruhiger und ich mache einen kleinen Spaziergang. Als der Wind wieder kommt bringe ich schwimmend noch einen Anker auf der Wasserseite aus. Jetzt wird BALU nicht mehr so stark an die Pier gedrückt. Der Windgenerator arbeiten bei diesen Windverhältnissen ( Bft 4-6) hervorragend. Gegen Abend kommt auch noch ein leichter Regen dazu; draußen ist es jetzt richtig ungemütlich. Ich sitze in meiner Kabine bei einem Glas Rotwein und einem guten Buch.

6. - 7. April 2010

Am Dienstag habe ich nur gefaulenzt. Nachmittag habe ich beim Einkaufen einen Deutschen kennen gelernt. Cap. Franz Trutz lebt schon seit 8 Jahren hier auf der Insel. Sein Schiff steht zz im Trockendock und wartet auf einen neuen Motor. Franz hat einen neuen Laptop bekommen und ich erkläre ihm den Zugang zum Skype und ein wenig vom Internet.
Heute Morgen war es wolkenverhangen und kein Wind. Also entschließe ich mich noch ein wenig hier zu bleiben, natürlich auch weil der Hafen nichts kostet und ich noch nicht viel von der Insel gesehen habe. Ein freundlicher Einheimischer nimmt mich mit nach Scauri und ich schaue mir den Hafen und die Thermalquellen in der Nähe an. In den Quellen muss ich natürlich baden. Es ist ganz angenehm mal wieder im warmen Wasser zu liegen und dabei zu entspannen. Nach dem Mittagessen fahre ich mit dem Bus wieder zurück nach Pantelleria. Abends bin ich zum Essen bei Cap. Franz Trutz eingeladen.
Ich werde noch ein paar Tage auf der Insel bleiben und noch ein paar Ausflüge machen.

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Hafen von Scauri

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

In der Therme 32°

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Cap. Franz Trutz (rechts)

21. - 27. März 2010

Kosten für den Werftaufenthalt und die Arbeiten am Unterwasserschiff:
Kranen : 90 €
Dampfstrahler: 18 €
2 kleine Anoden: 7 €
Wasser und Strom : 5 €
Farbe: 208 €
Schleifpapier: 2 €
Arbeitslohn: 170 €
Gesamtkosten: 500 €

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Balu mit "Bart"

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Balu aufgepallt

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Nach drei Tagen fertig zum Wassern

27. Dezember 09 - 09. Januar 2010

Wieder in der alten Heimat. Mit der Bundesbahn geht es am 29. nach Amberg. Hier möchte ich meine Freunde und Bekannten besuchen und ein Termin jagt den anderen. Doch zunächst feiern und begrüßen wir im kleinen Freundeskreis das neue Jahr mit einem opulenten Silvestermenü in der Bergwirtschaft auf dem Maria-Hilf-Berg.
Im neuen Jahr probiere ich meinem Besuchsprogramm gerecht zu werden. Am 8. Januar bekomme ich von Thomas W. noch eines der schönsten Weihnachtsgeschenke. Einen neuen Auspuffkrümmer für Balu. Der alte war durchgerostet und nicht mehr zu reparieren.
Ein Treffen mit Freunden am Steinberger See, eine Geburtstagsfeier in Oberwildenau, das Seglertreffen in Amberg, der Stammtisch des Motorbootclub in Altmannshof und noch als einen weiteren Höhepunkt ein Winterbarbecue an einem Fischweiher.
Viel zu schnell vergeht die Zeit und mein Gepäck wird immer mehr, da sich viel zum Mitnehmen ansammelt.

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

alt vs. neu

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Reginas Geburtstag

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Schlittenfahrt

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Neujahr in Amberg

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Altstadt in Amberg (Ziegeltor)

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Grillen bei minus 3 Grad

20. - 26. Dezember 2009

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Dom zu Speyer

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Weihnachten in Speyer

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Weihnachten in Speyer

13. - 20. Dezember 2009

Es ist kalt in Deutschland und draußen liegt der erste Schnee.Ich kann viele Dinge jetzt noch einmal selbst erledigen und mit einem Besuch auf dem Speyerer Weihnachtsmarkt beginnt für mich auch die „stade Zeit“.

Weihnachtsmarkt in Speyer

Weihnachtsmarkt in Speyer

PC201813

Ich wünschen allen Besuchern meiner Webseite, meinen Freunden, Bekannten, Helfern, ehemaligen Kollegen und allen Wassersportlern ein ruhiges und frohes Weihnachtsfest.