ältere Artikel

StatPress

Besucher jetzt : 0
Besucher Heute: 66
letzte 30 Tage: 976

In eigener Sache

Liebe Leser dieses Blog
Da nun vermehrt Publikationen in der Presse auftauchen möchte ich ein paar Worte in eigener Sache sagen.
Wir geben keine Interviews, da die Angehörigen und zahlreichen Freunde von Bodo mit der aktuellen Entwicklung nicht Morgens beim Bäcker konfrontiert werden sollen. Auch wenn ich den Wunsch der Reporter, mehr Informationen als ihr Mitbewerb zu haben verstehe, kann ich nur anbieten die Bilder und Texte dieses Blogs zu verwenden. Alle Aussagen wie: „Im Interview sagte……“ entspringen der Kreativität des Reporters.
Ich bitte auch die Freunde und Bekannten von Bodo sich daran zu halten. Wie möchten Aufmerksamkeit für Ihn, damit er nicht aufgegeben wird und nicht die Sensationslust und Publicitysucht einzelner befriedigen.

Ich bitte auch um Zurückhaltung in den Kommentaren; sowohl hier als auch bei Online-Zeitungen und Foren. Bodo hat nicht nur jahrelange Erfahrung als Segler und hat zahlreiche Scheine und Qualifizierungsnachweise erlangt, sondern hat als Segellehrer viele hundert Seglern dieses Wissen weiter vermittelt. Aussagen wie „ich bin auch schon mal gesegelt und hätte das und das anders gemacht..“ werde ich auch weiterhin kommentarlos löschen und bitte auch die Adminstratoren der anderen Foren darum.
Das gleiche gilt zu Aussagen der Suchaktion. Wir fühlen uns alle hilflos und würden gerne mithelfen. Die Seenotrettung und Küstenwache haben zwar nicht dieses tiefe und persönliche Interesse wie wir, aber sicherlich die berufliche Professionalität. Ein vermisster Segler passiert denen nicht zum ersten Mal, uns aber schon. Was Windrichtung, Strömung etc. angeht braucht man denen nicht zu erklären. Die brauchen nur zuverlässige Informationen, die Ihnen bei der Rekonstruktion des Unglücks helfen und somit den möglichen Aufenthaltsort zu bestimmen.

Thomas Rufenach

10 comments to In eigener Sache

  • Nicole

    Liebe Angehörige,

    Ich habe tief bewegt von der Suchaktion gehört! Wir haben selbst Angehörige die derzeit mit ihrem Segelboot auf dem Weg in die Karibik sind ebenfalls mit dem Ziel die Welt zu umsegeln!

    Es ist jedesmal ein furchtbares warten um zu hören das wieder eine Etappe gut überstanden ist! Auch die Anweisungen die man bekommt was zu tun ist wenn dies oder jenes eintritt, lässt mich Euere Verzweiflung und eine gewissen Hilflosigkeit nachvollziehen! Vorallem weil man neben der vielen schönen Impressionen einer solchen Reise plötzlich wieder in vollem Umfang in der Realität ist, wie gefährlich es sein kann!

    Ich wünsche euch Kraft, ganz viel davon und ein Wunder für Bodo! Gebt nicht auf an ihn und euch zu glauben!!!!!

    Mitfühlende Grüße
    Nicole

  • Heike

    Hallo liebe Familie Rufenach,
    ich kenne euch nicht, trotzdem moechte ich euch mein Mitgefuehl ausdruecken. Schlimmer als der Tod, finde ich, ist doch immer noch das nicht wissen was wirklich passiert ist. Ich hoffe mit euch dass Bodo doch noch gefunden wird, und dass es ihm gut geht. Ich wuensche euch weiter viel Kraft und Hoffnung.

    Heike

  • Kurt

    Liebe Angehörige,
    ich habe Bodo 09 in Griechenland kennen und schätzen gelernt, wir haben zusammen gefeiert und viele Infos von ihm bekommen, über Gebiete die er bereits besegelt hatte. Ich war entsetzt, wie ich von diesem Unglück gelesen habe. Meine Frau und ich fiebern mit und hoffen, dass die Sache irgendwie noch ein gutes Ende nimmt. Unsere Gedanken sind bei Bodo und ebenso bei Euch.

    Kurt

  • wie auch immer: Segler helfen sich, Segler haben Träume. Es muss wirklich ein unkalkulierbares Ereignis mit der Bewegung des Schiffes geschehen sein.
    Es wäre schön, wenn Bodo seine Reise fortsetzen könnte; war er doch erst am Anfang und hatte sicher eine Menge Glücksmomente. Fürs erste sollte das reichen. To toi toi.

    Wolf

  • alex fichera

    Liebe Rufenachs!
    Auch ich bin ein unbekannter und habe von einer Bekannten von dem Vorfall erfahren. Als Segellehrer arbeite ich für eine Gesellschaft die ebenfalls z.Z. 2 Skipper im Raum Martinica im Einsatz hat und habe lediglich Informationen aus dem Blog entnommen, die weitere Segler im Gebiet zur Suche und zu wachsamer Ausschau anregen sollen. Wir haben vor 2 Jahren ein ähnliches Unglück im Seglerkameradenumkreis erleben müssen und wissen was es bedeutet, wenn sich journalistische Sensation mit sachlicher Untersuchung der Vorfälle in die Quere kommen. Deshalb möchte ich meine Bewunderung zum Ausdruck bringen, über die Professionalität und die Ruhe mit der Thomas Rufnach die Informationen im Blog und die Kontakte zu Behörden und Rettungskräften beweltigt. Ich glaube alle jene, die über den Vorfall bescheid wissen, sollten uns an den Wunsch und an die Anweisungen der Familie halten und Kommentare und Meinungen unterlassen. Das einzige was wir tun können (falls wir es können), ist dafür zu sorgen, dass die Suchaktion nicht unterbrochen wird und möglichst viele Schiffe im Gebiet beide Augen offen halten. Als Segler wissen wir eben… heute dich, morgen mich. Da brauchen wir alle (Bodo auch) keine Anweisungen oder Meinungen sondern Solidarität und Hilfe.
    alex fichera

  • Ronald Heiduk

    Liebe Familie Rufenach
    Tief betroffen habe ich erfahren von dem Unglück das Bodo passiert ist. Ich kenne Bodo seit Jahrzehnten denn wir waren jahrelang Nachbarn in Amberg.Ich wünsche euch viel Kraft und Hoffnung sowie Bodo alles Glück dieser Erde das all dies einen guten Ausgang nimmt. Im Gedanken immer bei euch liebe Rufenachs…

    Ronald Heiduk

  • Stani aus Amberg

    Dem letzten Kommentar von Thomas Rufenach zu der Sensationsgier möchte ich hundertprozentig zustimmen! Bitte um strickte Zurückhaltung bei den „Fachkommentaren“.
    Meine Gedanken sind stets bei unserem Freund Bodo und seinen Angehörigen.

    Voller Hoffnung und Zuversicht auf ein glückliches Ende

    Stani

  • Martin Meier

    Ich kenne Bodo zwar nicht persönlich, habe aber seine Fahrt das letzte halbe Jahr hier auf seiner Site fast täglich verfolgt. Ich hoffe, dass es noch eine glückliche Wendung gibt und Bodo irgendwo auf seine Retter wartet. Den Verwandten und Freunden wünsche ich in dieser Zeit ganz viel Kraft!

  • Hallo Thomas,

    habe gerade vom MRCC Martinique erfahren dass der Bodo am So 9.1.11 um 0515 LT noch
    eine Position in die Karte eingetragen hat. Da war er nur noch 3Nm von
    der Südspitze der Insel entfernt. Von da wären es nur noch ca. 8Nm bis zum
    geplanten Ankerplatz St. Anne gewesen!!!

    Ich kann das nicht fassen.

    Markus

  • wir schließen uns dem bangen warten der familie an und hoffen dass es sich zum guten wendet
    das team von wir lieben segeln

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>